Archiv

Kategorien Archiv für "Allgemein"

Geld verdienen als Affiliate

Als Affiliate wird ein Webseitenbetreiber bezeichnet, der zum Geld verdienen im Internet auf seiner Webseite Partnerprogramme verlinkt, für welche er Provisionen einstreicht. Das Geldverdienen als Affiliate funktioniert, indem der jeweilige Partner anhand eines Linkcodes feststellen kann, welcher seiner Affiliate den Kunden gebracht hat. Die Provisionshöhe richtet sich nach den Abmachungen zwischen den Partnern. Sie kann pro Klick, prozentual vom Umsatz oder fix ausgehandelt werden.
Soll das Geldverdienen als Affiliate im größeren Stil betrieben werden, bedient man sich mehrerer Partnerprogramme.

Geld verdienen mit Partnerprogrammen

Wer über eine eigene Website oder einen Blog verfügt, kann zum Geld verdienen im Internet eine Kooperation mit Partnerprogrammen eingehen. Das Geld verdienen funktioniert, indem man dem Partner Interessenten und Kunden vermittelt, wofür dieser dann eine Vergütung zahlt. Diese Vergütungen werden für Downloads und Anmeldungen gezahlt oder in Form von Verkaufsprovisionen. Partnerprogramme kann man sich aus vielen verschiedenen Bereichen suchen. Wer wirklich Geldverdienen möchte, sucht sich seine Partnerprogramme am besten über sogenannte Affiliate-Netzwerke, in welchen Partnerprogramme aus allen Bereichen gespeichert sind. Viele Intermet-Marketer benutzen zum Geld verdienen im Internet das Affiliate-Netzwerk Adcell, welches als sehr gutes gilt. Natürlich kann man sich zum Geld verdienen seine Partnerprogramme auch selber suchen, was oftmals den Vorteil mit sich bringt, dass höhere Provisionen gezahlt werden.
Viele Neueinsteiger stehen vor der Frage, ob sie zum Geldverdienen zuerst den Content für ihre Website erstellen oder sich erst ein lukratives Partnerprogramm suchen, nach welchem sie dann ihre Website aufbauen können.
Für eine bereits bestehende Website mit einem gut funktionierenden Thema sollte man zum Geld verdienen im Internet nicht das Thema wechseln, sondern sich passend dazu die Partnerprogramme suchen.
Wer zum Geldverdienen eine neue Website aufbaut, sollte sich aus seinen Interessengebieten zuerst lukrative Partnerprogramme suchen. Dann kann Geld verdienen, indem er die Website darum herum aufbaut. Aber Vorsicht bei der Themenauswahl für die Website. Zu vielen Themen ist die Konkurrenz sehr groß und das Geld verdienen im Internet könnte dementsprechend schmaler ausfallen.

Soll das Geldverdienen als Affiliate im größeren Stil betrieben werden, bedient man sich mehrerer Partnerprogramme.

Geld verdienen als Affiliate

Zum Geldverdienen eigene Website einrichten

Wer als Affiliate Geld verdienen möchte, benötigt zuerst einmal eine eigene Website. Dabei sollte seine Wahl auf einen möglichst günstigen Web-Hoster fallen, welcher auch mit Word Press arbeitet. Word Press eignet sich sehr gut für einen raschen Start und das Erstellen erste Inhalte zu dem gewählten Thema der Website. Wenn dieser erste Schritt zum Geld verdienen im Internet erledigt ist, sollte man darüber nachdenken, welche Bereiche des gewählten Themas man auf seiner Website bedienen möchte. Allerdings sollte man in diesen Bereichen so bewandert sein, dass man in der Lage ist, regelmäßig neue Artikel anlegen kann, die anschließend auf der Website veröffentlicht werden. Mit Word Press kann eine gute Blog-Struktur aufgebaut werden, welche sich auch sehr gut zum Affiliate-Handel eignet.
Damit es dann ans Geld verdienen geht, müssen nach der Publikation der ersten Artikel der Website die ausgesuchten Partnerprogramme eingebaut werden.
Wer zum Geldverdienen z. B. eine Website einrichtet, auf welcher sich als Hauptthema Reiseberichte befinden, der hat die Möglichkeit als Partnerprogramme Reiseunternehmen, Fluggesellschaften, Hotels oder Anbieter für Touren am Urlaubsort zu verlinken. Die Provision daraus richtet sich nach den Abmachungen mit dem jeweiligen Partner. Aber mit ausreichend Links auf der eigenen Website kann das Geld verdienen im Internet beginnen, egal ob der Partner nur jeden Klick bezahlt, eine fixe Provision oder eine Bezahlung mit Festpreis für jeden erhaltenen Kunden ausgehandelt wird.

Zum Geld verdienen Links setzen und gute Inhalte der Website schaffen

Wer mit einer Website im Internet Geld verdienen will, muss seinen Texten gute Inhalte geben. Im www gibt es eine bereits eine große Menge schlechter Websites. Zum Geldverdienen dürfen keine belanglosen Texte eingestellt werden. Die Website muss interessant und übersichtlich gestaltet sein. Die Werbung darf den eigentlichen Inhalt nicht überlagern. Wer erfolgreich sein will, benötigt zum Geldverdienen eine geordnete Website, die den Besucher anspricht. Auch über seine Partnerprogramme sollte ein guter Internet-Marketer etwas wissen. Bei eventuellen Nachfragen von Besuchern der Website sollte man auch in diesen Bereichen in der Lage sein, qualifizierte Antworten zu verfassen.
Geld verdienen im Internet mit einer Website heißt aber auch, dass man von den Suchmaschinen gefunden werden muss. Dazu eignen sich Backlinks besonders gut. Das kann man recht einfach, indem man andere Blogs verlinkt, welche Pingbacks zulassen. Somit bekommt man automatisch Backlinks.
Eine weitere Möglichkeit, dass Geldverdienen auszuweiten ist, in anderen Blogs oder in Foren Kommentare unter dem eigenen Namen hinterlassen. Wenn man dann in seinem Profil einen Link auf seine Website gesetzt hat, können auch auf diesem Weg Verbindungen zustande kommen.
Geld verdienen im Internet kann man zusätzlich auf den Bereich Social Media ausweiten. Auf einer Facebook-Seite kann man seine Interessenten auf dem Laufenden halten. Macht man dann noch seine Bekannten auf die eigene Website aufmerksam, kann das einen zusätzlichen Schub beim Geld verdienen bedeuten. Aber auch in diesem Fall spielt ein guter Inhalt der Website die größte Rolle.

Onlinemarketingoktoberfest – Jetzt Ostereier holen

Hast Du meinen Post von vor 4 Tagen zum Onlinemarketingoktoberfest gelesen? Und Dir den Riesennachlass schon geholt?

Wir jedenfalls haben den Zeitraum noch mal bis Morgen, bis zum Ostermontag verlängert. Also gleich zuschlagen und für (noch) kleines Geld buchen.

Jetzt kannst Du noch mal ganz günstig zum Onlinemarketingoktoberfest am 20. Oktober kommen

Onlinemarketingoktoberfest – Jetzt Ostereier holen

Jetzt kannst Du noch mal ganz günstig zum Onlinemarketingoktoberfest am 20. Oktober kommen.

Noch mal zum Kongress: Das Onlinemarketingoktoberfest ist quasi die kleine Schwester des OMKO, des Onlinemarketingkongresses, den wir jährlich veranstalten. Über 200 Teilnehmer finden zu dieser Tagung den Weg nach Ingolstadt. 16 Speaker geben Ihre besten Tipps weiter und auch hier steht das Netzwerken im Vordergrund. Warum dann das Onlinemarketingoktoberfest? Ganz einfach, manche Teilnehmer des OMKO haben nachgefragt, ob man die geballte Kompetenz der Top-Onlinemarketer nicht auch an einem Tag anschauen kann, damit man sich eine Übernachtung spart. Also haben wir die Idee aufgegriffen und das Onlinemarketingoktoberfest ins Leben gerufen, mit dem großen Vorteil, dass auch der Preis, aufgrund der komprimierten Veranstaltung auch günstigen ist als die zweitägige Veranstaltung.

Dieses Aufgebot an absoluten Onlinemarketingprofis sucht seinesgleichen!!

An einem Tag geben diese 8 Top-Speaker Ihr Wissen an die Teilnehmer des Onlinemarketingoktoberfestes weiter. Eine Chance für alle, die so schnell nicht wieder kommt…

Jetzt möchte ich Dir und Deinen Lieben noch ein frohes Osterfest und viel Spaß beim Eiersuchen auf der Wiesn wünschen.

Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf dem Onlinemarketingoktoberfest mit Ralf, Martin, Martina, Benjamin, Oliver, Bent und den vielen anderen treffen würden.

1 – 2 – 3 – getroffen beim Onlinemarketingoktoberfest…

Nur für Dich, als meinen Leser, gibt es heute ein besonderes Angebot:
Die nächsten 3 Tage habe ich einen absoluten Sonderpreis für Dich für das Onlinemarketingoktoberfest.

Häää – Onlinemarketingoktoberfest? Was ist denn das?

Eigentlich kennt jeder das Oktoberfest. Jene großartige Veranstaltung auf der Theresienwiese meiner Geburtsstadt München. Und jetzt haben wir die Wiesn, wie das größte Volksfest der Deutschen ja auch heißt, mit unserer Leidenschaft, dem Onlinemarketing verbunden. Heraus gekommen ist das Onlinemarketingoktoberfest.

Genau 100 Teilnehmer haben die Möglichkeit die Speaker zu hören und mit Ihnen zu netzwerken.

Das Onlinemarketingoktoberfest ist ein Stelldichein der großen Onlinemarketer

Und was ist das denn jetzt genau?

Das Onlinemarketingoktoberfest ist ein Stelldichein der großen Onlinemarketer als Speaker, mit vielen Teilnehmer, im bayerischen Ambiente. Genau 100 Teilnehmer haben die Möglichkeit die Speaker zu hören und mit Ihnen zu netzwerken. Eine gelungene Symbiose, die man schon von verschiedenen anderen Veranstaltungen dieser Art kennt.

8 Speaker für 1 Tag Insiderinfos

Insgesamt 8 Top-Speaker bringen ihr hochbrisantes und exklusives Insiderwissen mit zum Onlinemarketingoktoberfest, aber das ist noch lange nicht alles: Beim gemeinsamen bayerischen Abendessen haben alle Teilnehmer, die die 3 zusätzlichen Stunden investieren, die Möglichkeit die Onlinemarketinggrößen hautnah zu erleben und sich die begehrten Antworten auf ihre Fragen von den Promis zu holen. Sei dabei, wenn Du ein Onlinemarketer bist. Das gibt`s erst im nächsten Jahr wieder!

Ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn wir uns am 20. Oktober in Ingolstadt treffen würden.

Geld verdienen mit sozialen Plattformen

Immer mehr Internet-Marketer denken darüber nach, wie man in sozialen Netzwerken Geld verdienen kann. Soziale Netzwerke werden von Millionen Usern benutzt und bieten damit eine große Plattform zum Geldverdienen. Dabei ist nur die Frage, wie man eine große Anzahl der User des jeweiligen Netzwerkes auf seine Angebote aufmerksam macht, bzw. eine so große Gemeinschaft zu gründen, dass das Geld verdienen im Internet damit möglich wird.

Mit YouTube und Twitter zum Geldverdienen

YouTube ist die größte Videoplattform im Netz mit ca. 150 Milliarden Aufrufen in jedem Monat. Damit ruft jeder zweite aller Internetuser weltweit die Plattform einmal im Monat auf. Zum Geldverdienen muss man hier nur ein Video einstellen, mit dem man für seine Produkte oder Website Aufmerksamkeit erweckt. Mit ganzen Videoreihen kann eine große Anzahl von erreicht werden.
Das soziale Netzwerk Twitter hat zwar noch nicht so viele User, ist aber sehr aktiv und im Wachstum begriffen. Um die User auf sich aufmerksam zu machen, benötigt man gute interessante Themen, um auf die benötigten Klicks zu kommen. Für das Geld verdienen im Internet mit Twitter müssen die Inhalte, sie dürfen nur 140 Zeichen betragen, gut überlegt sein.

Geld verdienen im Internet mit Facebook

Geld verdienen im Internet funktioniert auch über das soziale Netzwerk Facebook. Allerdings kann Facebook nur als Traffic-Lieferant angesehen werden. Das Geldverdienen geschieht dann über dementsprechend beworbene Drittanbieter. Geld verdienen über Facebook funktioniert am Besten, wenn man eine Gruppe oder Interessengemeinschaft gründet. Eine Facebook-Gruppe darf bis zu 5.000 Mitglieder haben. Auf diese Art erreicht man eine große Anzahl von Usern, die man alle direkt anschreiben kann. Das Einrichten einer Facebook-Seite hingegen hat den Nachteil, dass man nur seinen Status posten kann, der von Interessenten möglicherweise gar nicht gesehen und gelesen wird. Eine Fanpage eignet sich zwar besser für eine Unternehmensseite, eine Gruppe erreicht aber mehr Teilnehmer. Zum Geldverdienen mit einer Facebook-Gruppe braucht man nur Sidebar-Eintrag für Gruppe gründen anklicken und wird dann geführt.

Geld verdienen mit Social Media

Ein zum Thema der Gruppe passender ausgefallener Name sollte für alle Interessenten gewählt und die Gruppe öffentlich gemacht werden. Hat man auf seiner Facebook-Seite schon Freunde, kann man sie der Gruppe hinzufügen. Bei einer Fanpage wäre das nicht möglich.
Damit man mit dieser Gruppe auch Geld verdienen kann, muss ein möglichst lukratives Thema gefunden werden. Es bietet sich immer an, lustige Bilder und Videos einzustellen, damit diese von den Gruppenmitgliedern möglichst oft geteilt und somit weiterverbreitet werden. Auf diese Art und Weise wird auch die Gruppe weiter anwachsen, da Nichtmitglieder durch die Posts zum Beitritt animiert werden.

Geld verdienen mit sozialen Plattformen

Geld verdienen mit einer Facebook-Gruppe funktioniert z. B. mit lustigen Werbevideos, die von entsprechenden Anbietern pro View mit 2,5 – 3,5 Cent bezahlt werden. Bei der maximalen Anzahl von Gruppenmitgliedern kann man damit schon einiges an Geld verdienen. Um die Mitglieder nicht zu vergraulen, sollten aber zwischendurch auch immer andere lustige Bilder und Videos eingestellt werden.
Zum Geldverdienen kann man ebenfalls fremde oder die eigene Website bewerben. Allerdings sollte das in den allgemeinen Rahmen der Gruppe passen. Auch Partnerprogramme können so beworben werden. Allerdings sollte ein solcher Link so gut verpackt werden, dass er für die Mitglieder interessant ist, angeklickt und möglicherweise durch Teilen weiterverbreitet wird.
Geld verdienen im Internet kann man auf Facebook auch über das Schalten einer Werbekampagne an gewisse Zielgruppen. Das kostet allerdings zuerst mal Geld. Aus diesem Grund sollte eine Analyse vorausgehen, ob die Kosten der Werbung durch steigenden Umsatz kompensiert werden, bzw. ob mit dieser Werbung längerfristig mehr Umsatz möglich ist, als sie gekostet hat. Zum Geldverdienen mit Facebook ist eine Gruppe sicherlich ein guter Anfang. Auf diese Art kann man indirekt oder direkt mit einer Gruppe Geld verdienen, indem man direkt an den Gruppenmitgliedern Geld verdient oder über das Bewerben einer externen Website.
Geld verdienen im Internet mit Facebook bedeutet aber auch, ein gewisses Fingerspitzengefühl zu beweisen. Alles, was in den Bereich Spamming fällt, könnte bei Facebook für ein Schließen der Gruppe bzw. der Facebook-Seite führen. Spamming ist auf Facebook überhaupt nicht gern gesehen.

Aus diesem Grund sollten auch nicht zu viele Freundschaftsanfragen nacheinander versendet werden und die Werbung so kurz wie möglich gehalten werden.

Ebenso Geld verdienen im Internet kann man, indem man über eine Fanseite seine Emaillisten aufstockt. Der Weiterverkauf von Emailadressen zum Geldverdienen im Internet kann bei einer großen Liste zu einem lukrativen Geschäft werden.

Die sozialen Netzwerke bieten vielfache Möglichkeiten zum Geld verdienen im Internet. Mit der richtigen Idee verpackt in die passende Strategie erreicht man auf Facebook eine sehr große Anzahl an Usern und somit möglichen Besuchern auf der eigenen Website. Zumindest erreicht man einen Anstieg des Traffics. Wenn nur jeder dritte Besucher beim Geldverdienen hilft, hat sich der Aufwand gelohnt.

OMKO und vier neue Speaker

Wieder 4 neue Speaker für den OMKO: Wieder 4 Großkaliber, die am 8. und 9. September 2018 dabei sind und ihr Wissen zum Besten geben und mit den Teilnehmern netzwerken. Dabei sein ist alles.

Die Speaker des OMKO geben ihr Wissen weiter

Dr. Oliver Pott

Das Urgestein der Online-Branche

Das Urgestein der Online-Branche

Dr. Oliver Pott

Dr. Oliver PottUrsprünglich aus dem naturwissenschaftlichen Bereich kommend, promovierte Oliver Pott an der Humboldt-Universität Berlin im Gebiet Neurochemie/Chemometrie und agierte danach als Gründer und Gesellschafter diverser Online-Unternehmen. Sein zuletzt gegründetes Unternehmen Magnaways betrieb einen der in Deutschland führenden Software-Shops (blitzbox.de.) Nur 24 Monate nach der Gründung hat das Unternehmen über 2,5 Millionen Euro Umsatz pro Jahr generiert. Kurz nach der Gründung hat er sein Unternehmen für mehrere Millionen Euro an die französische börsennotierte Avanquest-Gruppe verkauft, die nun blitzbox.de weiterführt.

Manuel Gonzalez

Unternehmer, Speaker und Visionär

Unternehmer, Speaker und Visionär

Manuel Gonzalez

Manuel Gonzalez hat als einer der bekanntesten Flirtcoaches in Europa gemeinsam mit seinem Team die Marke „Alltagsflirt“ geprägt. Als Jungunternehmer von gerade mal 25 Jahren hat er damit die erste Anlaufstelle für Männer und ebenso Frauen gegründet, wenn es um das Thema Flirten geht. Etabliert hat sich die Marke nicht zuletzt durch den regelrecht explodierenden YouTube Kanal „Alltagsflirt.tv“, auf dem er auf unterhaltsame Art zeigt, wie einfach und charmant ein Flirt auf offener Straße aussehen kann – und das ganz ohne Maschen oder Tricks. Wenn der Geschäftsführer nicht gerade den ganzen Tag im Büro verbringt, ist er vorzugsweise beim Essen mit anderen Unternehmern unterwegs, im Fitnesstudio oder in der Berliner Partyszene anzutreffen.

Stevka Scheel

Online-Unternehmerin und Affiliate-Fachfrau

Online-Unternehmerin und Affiliate-Fachfrau

Stevka Scheel

Von der “gescheiterten” Gründerin mit über 120.000 Euro Schulden zur erfolgreichen Unternehmerin. Nach ihrer Firmenpleite weiß Stevka Scheel, was es heißt sich von weniger als “Null” hochzuarbeiten. Genau das hat sie mit Affiliatemarketing geschafft. Und Affiliatemarketing ist für jeden eine geniale Chance zu starten, um im Internet Geld zu verdienen – wenn man wirklich will und umsetzt! Stevka ist aber auch der Meinung, dass der wirklich große Verdienst und die persönliche Freiheit nur mit der Vermarktung eines eigenen Produktes möglich ist, so wie sie es selbst mit ihrem Erfolgsprodukt “Online StartUp-System” erreicht hat. Stevka´s Motto: Wer wirklich will, findet Wege!

Matthias Brandmüller

Herausgeber vieler bekannter digitaler Produkte

Herausgeber vieler bekannter digitaler Produkte

Matthias Brandmüller

Matthias Brandmüller zählt ebenfalls zu den bekannteren Internetmarketern in Deutschland. Er fing 2007, das heißt kurz nach den anderen heutigen Größen der Branche an, im Internet Vollzeit sein Geld zu verdienen. Größere Bekanntheit erlangte er vor allem durch Das YouTube Geheimnis, einem ebook Ratgeber zum Thema YouTube und Video Marketing. Es folgten über die Jahre weitere Infoprodukte und Tools, wie der Social Media Elite Club oder der Digital Product Generator. Sein nächstes Großprojekt war allesmarketing.de, ein E-Learning Portal, auf dem alle seine Projekte wie StartmyBizz, TrafficBizz und EmailBizz gebündelt werden.

Das sind wieder 4 Speaker des OMKO, des Onlinemarketingkongresses und die Vorstellung der nächsten 4 folgt in Kürze.

>